Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst in Brandenburg: Soforthilfe für Angehörige verunglückter Rettungskräfte; 05/2018

Soforthilfe für Angehörige verunglückter Rettungskräfte

Hinterbliebene von Rettungskräften, die im Dienst tödlich verunglückt sind, können rückwirkend ab 1. Januar 2017 eine Soforthilfe in Höhe von bis zu 60.000 Euro erhalten. Sie schließt nicht nur Eheleute ein, sondern auch LebenspartnerInnen, Großeltern, eheliche und uneheliche Kinder sowie EnkelInnen. Das beschloss das rot-rote Kabinett in Brandenburg. Bisher hatten lediglich Angehörige von BeamtInnen Anspruch auf eine Hinterbliebenenversorgung. Verwandte von angestellten Feuerwehrleuten bekamen keine Einmalhilfe. Die neue Regelung umfasst Angehörige aller HelferInnen im Rettungseinsatz, egal ob beamtet, festangestellt oder ehrenamtlich.

Quelle: Beamten-Magazin 05/2018


Urlaub und Freizeit in den schönsten Regionen und Städten von Deutschland Sie haben Sehnsucht nach Urlaub und suchen das richtige Urlaubsquartier, ganz gleich ob Hotel, Gasthof, Pension, App., Bauernhof, Reiterhof oder eine sonstige Unterkunft? Auf www.urlaubsverzeichnis-online.de finden Sie mehr als 5.000 Gastgeber in Deutschland, Österreich, Schweiz oder Italien...  


mehr zu: Aktuelle Meldungen
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-brandenburg.de © 2018